„Wer sich zu Jesus bekennt, der spielt in der Königsklasse“

von Aurbacher

Jugendgottesdienst an Christkönig zum Thema „Flagge zeigen“

 

Am 21.11.21 fand in St. Stephan in Pfaffenhausen ein Jugendgottesdienst mit Jugendpfarrer André Harder statt. Zum Motto „Flagge zeigen“ bereiteten Jugendliche der PG Pfaffenhausen mit Gemeindereferent Tobias Aurbacher die Jugendmesse vor.

Im Einstieg sprachen Jugendliche der PG Pfaffenhausen aus wofür sie Flagge zeigen in ihrem Leben. Für Gerechtigkeit und Gleichberechtigung, den FC Bayern, für Klimaschutz, für Gemeinschaft in der Garde, für den Ministrantendienst und für den Glauben würden sie sich einsetzen. Dazu brachten sie auch passende kleine Flaggen mit in die Kirche.

 

Im Evangelium der Passion Christi, welches drei junge Leute in verschiedenen Rollen vorlaßen, zeigte sich Jesus dem Pilatus als König, der für die Wahrheit Flagge zeigte.

 

In der Predigt nahm André Harder das Evangelium und die Gedanken der Jugendlichen auf. Als junger Christ fühle man sich heute eher als Außenseiter, wobei man einige Niederlagen und Rückschläge erleiden müsse und sich als Fan einer 2. oder 3. Bundesligamannschaft fühle. Als Anhänger von Jesus spiele man aber in Wirklichkeit in der Königsklasse, so schloss der neue Jugendpfarrer des Unterallgäus seine Gedanken.

Die Musikalische Gestaltung des Jugendgottesdienstes übernahm die Kirchenband aus Marktoberdorf. Die vier Musiker brachten jugendgemäße Klänge in die Kirche mit ihren stimmungsvollen Gottesdienstliedern.

Am Ende des Jugendgottesdienstes wurde noch auf die Jugendkollekte für kirchliche Jugendarbeit im Bistum Augsburg hingewiesen, welche am 1. Adventswochenende eingesammelt wird.

Zur Bildergalerie

Text: Tobias Aurbacher                                             Bilder: Brigitte Wißmiller, Birgit Rosenfeld

Zurück